Millionen Tagelöhner und Wanderarbeiter, die von der Hand in den Mund leben und nicht mehr arbeiten dürfen, sind mit ihren Familien von einem Tag auf den anderen von Hunger betroffen. Unsere drei Partnerorganisationen in Indien handeln und haben bereits mit der Verteilung von Lebensmittelpaketen und Trinkwasser an die notleidenden Menschen begonnen. Mit Sondergenehmigungen helfen sie in den Slums und an den Ausgangsstraßen der Städte. Die BONO-Direkthilfe unterstützt diese großartige Solidaritätsaktion.

Die Rescue Foundation verteilt Mahlzeiten und Trinkwasser an Wanderarbeiter, die zu Fuß auf dem Rückweg von Mumbai nach Gujarat und Rajasthan sind sowie an verarmte Dorfbewohner im Umfeld des Schutzzentrums in Boisar. Triveni Acharya berichtet von Familien, die über 800 km zu Fuß zurücklegen müssen, um nach Hause zu kommen. Sämtliche Geschäfte entlang der Highways sind geschlossen und so gibt es für diese Menschen weder eine Übernachtungsmöglichkeit, noch die Chance, etwas zu Essen zu kaufen. Die Mahlzeiten werden von den Frauen im Schutzzentrum vorbereitet. Sie tun dies mit großer Motivation und sind dankbar, den Menschen in Not helfen zu können.

Chaithanya Mahila Mandali hat heute 300 Familien von Wanderarbeitern mit Mahlzeiten und Hilfspaketen, bestehend aus Kleidung, Decken und Moskitonetzen versorgt, die von den Mädchen im Kinderhaus von CMM vorbereitet wurden. Der Bedarf ist enorm groß, weil zehntausende Wanderarbeiter in Hyderabad gestrandet sind und keine Busse oder Züge mehr fahren. Geplant sind weitere Aktionen an den Ausfahrtsstraßen von Hyderabad sowie in den Slumgebieten der Stadt.

New Light in Kolkata verteilt Lebensmittelpakete und Seife an die Familien in Kalighat, dem ältesten Rotlichtviertel in Kolkata. Ziel von New Light ist es, 5.000 Familien zu versorgen und damit rund 25.000 Menschen mit ihrer Hilfsaktion zu erreichen.

BONO handelt!
Um unseren Partnerorganisationen bei ihrer wertvollen und wichtigen Arbeit zu helfen, unterstützt die BONO-Direkthilfe diese Solidaritätsaktionen und leistet kurzfristig finanzielle Hilfe. Auch Sie können mithelfen: 

Medienresonanz

FOCUS Online und DOMRADIO Köln berichten über die COVID-19 Unterstützung der BONO-Direkthilfe in Indien:

„Ist Indien der nächste Brandherd in der Corona-Krise?“