25.11.Gemeinsame Aktion verschiedener Organisationen zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Gereon Wagener, 2. Vorsitzender der BONO-Direkthilfe e.V. und Judith Klaßen, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bergisch Gladbach, haben anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen eine einzigartige Aktion ins Leben gerufen. „Die Aktion 25.11. soll wachrütteln, anklagen, auffordern, informieren und sensibilisieren, damit wir alle uns gemeinschaftlich gegen Gewalt an Frauen und Kindern einsetzen.“

In einer Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund, der Mädchen- und Frauenberatungsstelle für den Rheinisch-Bergischen Kreis, der Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt für den Rheinisch-Bergischen Kreis, sowie dem Kriminalkommissariat für Kriminalprävention und Opferschutz der Polizei wurde die Aktion 25.11. auf die Beine gestellt. Gemeinsam werden sie an diesem 40. Internationalen Aktionstag die Thematik der Gewalt an Frauen in die Öffentlichkeit tragen und für die Rechte von Frauen und Kindern einstehen.

Am historischen Rathaus in Bergisch Gladbach werden drei besonderen Fahnen gehisst: Einmal von „Terre des femmes“ mit dem bundesweiten Slogan „Frei leben ohne Gewalt“ unter dem diesjährigen Thema „Mein Herz gehört mir – gegen Zwangsverheiratung und Frühehen“. Direkt daneben die Fahne der Fotokampagne „Not for Sale“. Die Kampagne der Menschenfotografin Lena Reiner wird für einige Wochen im Stadtgebiet ausgestellt werden. 70 Plakatwände und Mega Lights werden zu sehen sein unter anderem auch das Motiv einer jungen Frau aus Bergisch Gladbach. Die dritte Flagge zeigt die Logos vieler Kooperationspartner*innen, die sich im Vorfeld des Aktionstages mit wichtigen Thematiken beschäftigt haben und sich mit Gewalt an Frauen und Kindern bei ihrer täglichen Arbeit konfrontiert sehen.

Die Idee zur Durchführung der „Not for Sale“ Kampagne hatte die BONO-Direkthilfe und dank der entgegenkommenden Konditionen der Firma Stöer sowie der Unterstützung durch die Spenden anlässlich des JUVE-Awards 2020 wurde die Umsetzung ermöglicht. Auch der Bürgermeister Frank Stein unterstützt den Aktionstag 25.11.: „Bergisch Gladbach zeigt mit den Fahnen und der Plakataktion ‚Not for Sale‘ ein deutliches Zeichen gegen Gewalt.“ Dank eines eingerichteten QR-Codes können alle Beteiligten ihre Arbeit auf der Website vorstellen und so langfristig und nachhaltig über die Kampagne sowie Aktivitäten berichten. Auch ein jüngeres Publikum wird so angesprochen.