Liebe Mitglieder, liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

mit Blick auf die globale Dimension des Menschenhandels ist Asien mit 62% der
weltweit 40 Millionen Opfer moderner Sklaverei besonders stark betroffen. Daher lag der Schwerpunkt unseres Engagements bisher auch in Nepal, Indien und Bangladesch. Dennoch werden auch hierzulande immer mehr vor allem junge Mädchen in die Zwangsprostitution gelockt. Die meisten von ihnen stammen aus Deutschland.

Vor diesem Hintergrund hat sich die BONO-Direkthilfe entschlossen, ab diesem Jahr auch in Deutschland aktiv zu werden, um unsere Kinder und Jugendlichen zu schützen. Lesen Sie hierzu den interessanten und spannenden Sonderbericht über die Loverboy-Thematik auf den Seiten 16-19. Neu dazugekommen sind das Kapitel „Erfolge unseres Engagements“ (S. 10/11), das in eindrucksvoller Weise die Wirkung Ihrer Unterstützung beschreibt, sowie die Rubrik „Mutige Menschen“ (S. 12/13) mit der ergreifenden Geschichte von Triveni Acharya, der Leiterin der Rescue Foundation. Ein Höhepunkt war der Besuch der Gruppe von Chaithanya Mahila Mandali im Rahmen der KinderKulturKarawane 2019, über den wir auf Seite 21 berichten. Mit ihren Tänzen gegen Gewalt, Missbrauch und Unterdrückung, ihrem Selbstvertrauen und ihrer Offenheit beeindruckten die Mädchen das Publikum, wo immer sie auftraten. Ein wichtiges Anliegen der 8-wöchigen Tour durch Deutschland und die Schweiz war der Bau des neuen Kinderschutzhauses in Hyderabad, für das wir auch in diesem Jahr mit unserer Ziegelsteinaktion (S. 4-6) erneut um Unterstützung bitten.

Die Bandbreite unserer Projektarbeit spiegelt die Verantwortung wider, die wir für die Frauen und Kinder unserer Partnerorganisationen übernommen haben. Dies wäre ohne Ihre wertvolle und treue Unterstützung nicht möglich. Es macht uns große Freude, uns gemeinsam mit Ihnen zu engagieren und daher danken wir Ihnen von Herzen für Ihre Verbundenheit und Ihr Vertrauen.