Menschenhandel ist weltweit ein Problem. Deutschland ist hiervon primär als Zielland betroffen. Die Fotoreihe „Not for sale“ der Menschenfotografin Lena Reiner bezieht diesen Umstand mit ein und zeigt Mädchen in Deutschland, die sich im Alter der Betroffenen auf Opferseite befinden. Die Bilder sollen zum Nachdenken anregen, Bezug herstellen, Beziehung ermöglichen, Verdrängung unmöglich werden lassen. Bewusst schlicht ist das Motiv gestaltet. Die wichtigste Vorgabe: Der direkte Blick in die Kamera. Der Blick? Wütend, traurig, trotzig, verletzt – jedes Mädchen empfindet in Hinblick auf die Thematik anders. Was sie eint? Das darf so nicht bleiben!

Der Auftakt der Fotoreihe der Menschenfotografin Lena Reiner fand am 18.07.2017 an der St. Elisabeth-Realschule in Friedrichshafen statt. 21 Mädchen erklärten sich bereit und konnten ihre Eltern von der Wichtigkeit für die Zustimmung überzeugen. Weitere Schulen werden gesucht. Bei Interesse bitte melden unter: info@menschenfotografin.de.