Sonar Tori – Ein Weg in ein eigenständiges, unabhängiges und selbstbestimmtes Leben

Die Wohngemeinschaft Sonar Tori (Goldenes Boot) wurde von New Light im November 2009 gegründet. Ziel der Einrichtung ist es, Mädchen im Alter von 18–25 Jahren während ihrer beruflichen Ausbildung zu unterstützen und ihnen in dieser Zeit ein Zuhause zu geben. Ohne die Einrichtung bestünde für die Mädchen kaum eine Möglichkeit, woanders unterzukommen. Die Mädchen stammen alle aus dem Rotlichtviertel Kalighat und können daher nicht zurück zu ihrer Mutter oder ihren Familien. Die Gefahr, dass die Mädchen dort zur Prostitution gezwungen oder Opfer von Menschenhandel würden, ist enorm groß. Zudem besteht eine erhebliche Gefahr, dass die Mädchen zu einer frühen Eheschließung genötigt würden. Hinzu kommt, dass viele Mütter der Mädchen obdachlos sind und auf der Straße leben.

Durch das Sonar Tori sollen die Mädchen die Chance erhalten, später ein eigenständiges und unabhängiges Leben außerhalb des Rotlichtviertels führen zu können. Daher sind sie für den gesamten Haushalt allein verantwortlich und lernen unter anderem dadurch diszipliniert, verantwortungsvoll und zuverlässig zu handeln. Das älteste Mädchen in der Einrichtung übernimmt dabei in Abstimmung mit den anderen Mädchen die Organisation des Zusammenlebens. Gleichzeitig werden alle Mädchen von den Mitarbeitern von New Light unterstützt. An diese Vertrauenspersonen können sich die Mädchen jederzeit wenden. Zudem finden regelmäßige Besuche vor Ort statt, um nach dem Rechten zu sehen. In der Regel erfolgen solche Besuche zweimal in der Woche.

Derzeit leben 12 Mädchen im Sonar Tori. Sie sind uns alle persönlich bekannt. Im Einzelnen handelt es sich dabei um:

1. Sima Halder – Sie ist die Älteste in der Einrichtung und somit die Organisationsleiterin der Wohngemeinschaft. Sima studiert derzeit den zwei Jahre umfassenden Masterstudiengang Sozialwissenschaften. Im August dieses Jahres hatte sie das erste Jahr beendet und die Zwischenprüfungen geschrieben. Zurzeit macht sie ein Lehrerausbildungsprogramm und unterrichtet/kümmert sich um die jüngsten Kinder bei New Light.

2. Rina Roy – bereitet sich auf ihre Abschlussprüfungen in der Oberstufe vor, also vergleichbar mit unserem Abitur. Sie übt einen Minijob in einer Fernsehgesellschaft aus.

3. Karimun Khatun – besucht derzeit das College und arbeitet halbtags am Empfang des New Light Media Centre.

4. Teresa Shaw – hat gerade die Prüfungen des Vordiploms beendet. Sie wartet noch auf die Ergebnisse und bereitet sich nun auf ihr Aufbaustudium im Bereich Hotelmanagement vor.

5. Raima Khatun – hat gerade die Vordiplom-Prüfungen beendet und wartet noch auf die Ergebnisse. Danach plant sie zur Polizei zu gehen. Außerdem nimmt sie an einer Computerschulung teil, um ihre berufliche Qualifikation zu erweitern.

6. Srilata Das – ist dabei, ihr Vordiplom zu absolvieren. Hierzu muss sie die Universität noch ein weiteres Jahr besuchen. Zwei Jahre hat sie absolviert.

7. Bulu Biswas – macht eine Ausbildung zur Hebamme. Die theoretische Prüfung hat sie bereits im Juni dieses Jahres erfolgreich abgelegt. Seit Juli folgt nun der praktische Teil der Ausbildung, welcher ca. sechs Monate andauert.

8. Soma Das – befindet sich auch in einer Ausbildung zur Hebamme. Auch sie hat die theoretische Prüfung erfolgreich bestanden und befindet sich in der praktischen Ausbildung.

9. Krishna Sarkar – Sie wird im März 2014 die Senior Secondary School (Oberstufe) beenden. Außerdem ist sie eine begeisterte Tänzerin und trainiert bereits seit vielen Jahren den klassischen indischen Kathak-Tanz.

10. Sanchita Mondal – Sanchita wird ebenso im März 2014 die Senior Secondary School beenden und trainiert ebenfalls seit einigen Jahren klassischen indischen Tanz. Sie nimmt momentan an einem Programm teil, in dem sie zur Tanztherapeutin geschult wird.

11. Pooja Bose – ist 19 Jahre alt und unternimmt einen erneuten Anlauf zum Abschluss ihrer Schulausbildung. Ihr Wunsch ist es, später in einem Wellness-Hotel zu arbeiten.

12. Susmita Mondal – 18 Jahre alt, ist im 12. Schuljahr und nimmt engagiert an einem Boxtraining teil.
Das Sonar Tori hat seit September einen neuen Standort. Urmi Basu, die Gründerin von New Light, hat eine größere Wohnung angemietet, um somit dringend benötigte Raumkapazitäten bereitstellen zu können. Es ist bemerkenswert, mit welcher Energie und mit welchem visionären Enthusiasmus unsere Partnerorganisation New Light den täglichen Herausforderungen und menschlichen Tragödien entgegenwirkt. New Light versucht derzeit ein neues Problem zu meistern, nämlich auch den älter werdenden Jungen Lebensunterstützung zukommen zu lassen. Im Dezember soll ein Sonar Tori für Jungen ins Leben gerufen werden, ein Wohnobjekt ist bereits ins Visier genommen worden – eine Vorauszahlung ist schon geleistet. Die Not nimmt in Kalkutta nicht ab, und es gilt weiterhin unser Leitgedanke: Jedes einzelne Leben zählt.