Interview
»Es ist das Lachen der Kinder, aus dem wir unsere Kraft schöpfen!« 

Urmi Basu, Gründerin und Leiterin von New Light, über ihre Arbeit, Motivation und die vielen Herausforderungen für New Light.

Was sind momentan die größten Herausforderungen für New Light?
Da gibt es einige. Mit am schwersten ist es, die Denkweise der hier lebenden Menschen zu ändern. Sie sind überzeugt, dass sie niemals etwas Positives erreichen werden. Sie werden von der Gesellschaft verachtet, erniedrigt und vielfach missbraucht und das seit Generationen. Das Schwerste ist, die archaischen Strukturen der vom Kastensystem geprägten indischen Gesellschaft zu durchbrechen. Auch wenn sich viele Mütter mit ihrem eigenen Schicksal abgefunden haben, möchten sie eine bessere Zukunft für ihre Kinder und wir wollen ihnen dabei helfen.

Was sind die ermutigenden Aspekte Ihrer Arbeit, aus denen Sie Ihre Motivation schöpfen?
In den letzten sechs Jahren gab es viele außergewöhnliche und zutiefst erfreuliche Momente, beispielsweise wenn ein Kind, das im Sterben liegt, doch noch gerettet werden kann oder wenn wir ein verschlepptes Mädchen zurück in seine Familie bringen. Es ist das Lachen der Kinder und ihre Schritte auf dem Weg zu einem besseren Leben, aus denen wir unsere Kraft schöpfen.

Woher nehmen Sie die Kraft für Ihre Arbeit?
Das ist schwer zu beantworten. Wenn Sie in einer Stadt wie Kolkata leben und Menschen so leiden sehen, wie hier, ist es schwer, nichts zu tun. Ich glaube, dass Handeln die Quelle aller Stärke und Motivation ist, denn jede Handlung kann etwas Positives bewirken.

Was betrachten Sie als Ihre bedeutendste Stärke?
Meine Fähigkeit, immer wieder Hoffnung zu schöpfen.

Was betrachten Sie als Ihre bedeutendste Schwäche?
Meine Unfähigkeit, Distanz zu bewahren zu den Schicksalen der Menschen, die zu uns kommen. Das macht es manchmal sehr schwer.

Was ist Ihre Vision für die Zukunft von New Light?
Als ich begann, hatte ich nicht annähernd eine Vorstellung, wo wir nach sechs Jahren stehen würden. Doch wenn ich heute sehe, was wir bereits in diesen ersten sechs Jahren erreicht haben, bin ich sicher, dass New Light noch viel erreichen kann. Beispielsweise planen wir den Aufbau eines AIDS Care Centers in Kolkata, da es eine solche Einrichtung bis heute nicht gibt. Wir wollen die Kinder dieses Viertels vor Gewalt und sexuellem Missbrauch schützen und möchten ein Wohnhaus für Mädchen und ein Wohnhaus für Jungen eröffnen. Unser Team ist sehr motiviert und engagiert und so bin ich sicher, dass wir es schaffen!

Was sind Ihre größten Wünsche?
Ich möchte, dass die Arbeit von New Light so lange weitergeht, bis keine Frau mehr gezwungen ist, ihren Körper zu verkaufen!

„Ich möchte, dass die Arbeit von New Light so lange weitergeht, bis keine Frau mehr gezwungen ist, ihren Körper zu verkaufen!“
Urmi Basu, Gründerin von New Light