Abschlussbericht Erdbebenhilfe Nepal

By März 4, 2017Aktuelles

Ihre Hilfe ist angekommen!

Tiefe Dankbarkeit bei den vom Erdbeben betroffenen Menschen in Nepal

Nach den verheerenden Erdbeben im April und Mai 2015, bei denen über 9.000 Menschen umgekommen sind und mehr als 500.000 Häuser zerstört wurden, möchten wir Bilanz ziehen und Rechenschaft darüber ablegen, dass Ihre Hilfe zuverlässig, direkt und zu 100% bei den notleidenden Menschen vor Ort angekommen ist.

Positive Bilanz der Erdbebenhilfe
Auch wenn bis heute große Defizite bei der staatlichen Erdbebenhilfe bestehen und die Regierung Nepals sowohl von der eigenen Bevölkerung als auch international massiv kritisiert wird, lässt sich für die Erdbebenhilfe der BONO-Direkthilfe ein erfolgreiches und sehr erfreuliches Resümee ziehen:

  • Die hohe Anteilnahme und Hilfsbereitschaft in Deutschland ist bewundernswert. Dank Ihrer Unterstützung konnten insgesamt 310.609,45 EUR den Menschen in Not zur Verfügung gestellt werden (weitere Details siehe Finanzbericht).
  • Die Erdbebenhilfe wurde durch ausführliche Projekt- und Finanzberichte sowie vier Projektbesuche des Teams BONO in Nepal in den letzten anderthalb Jahren überwacht und kontrolliert.
  • Trotz des enormen Zeit- und Arbeitsaufwands unseres Teams konnte die 100%-Garantie der BONO-Direkthilfe eingehalten und sämtliche Spenden vollständig an die vom Erdbeben betroffenen Menschen weitergeleitet werden.

Womit Sie den Menschen geholfen haben

Damit Sie sich ein Bild machen können, was mit Ihrer Hilfe erreicht werden konnte, nachfolgend ein kurzer Überblick über die wichtigsten Aktivitäten der Erdbebenhilfe:

Soforthilfe

Bereits einen Tag nach dem ersten Beben stellte die BONO-Direkthilfe als Soforthilfe umfassende finanzielle Unterstützung zum Kauf von Lebensmitteln, Medikamenten, Decken und Zelten sowie für die medizinische Versorgung von Verletzten zur Verfügung.

Prävention von Menschenhandel und Zwangsprostitution
Aufgrund der massiven Not der Menschen ist die Gefahr der Verschleppung stark angestiegen. Maiti Nepal reagierte sofort und bildete mobile Einsatzteams an den Ausgangsstraßen von Kathmandu, an denen bis heute 642 Mädchen abgefangen und 48.979 Mädchen und Frauen durch Maiti Nepal über die Gefahren des Menschenhandels informiert werden konnten. Zur Prävention wurden 72 Aufklärungskampagnen in den betroffenen Gebieten durchgeführt.

Aufbau temporärer Häuser zum Schutz während des Monsuns und des Winters
Durch die massive Zerstörung wurden rund 2,8 Mio. Menschen obdachlos. Viele sind es bis heute. Um sie vor den Monsunregenfällen und der Kälte des Winters zu schützen, wurden durch alle Partnerorganisationen Planen und Wellbleche zum Aufbau temporärer Häuser verteilt.

Hilfsaktion „1 Sleeping Bag – 1 Life“
Um Menschen in dem vom Erdbeben am stärksten betroffenen Distrikt Gorkha zu helfen, wo viele Zeltstädte im Winter mit Schnee bedeckt waren, führte SOS Bahini die erfolgreiche Hilfsaktion „1 Sleeping Bag – 1 Life“ durch, bei der über 1.000 Schlafsäcke in höher gelegenen Dörfern des Gorkhagebiets verteilt wurden.

Existenzsicherung für verarmte Familien durch den Kauf von Ziegen
Durch das Schulprogramm von Nepal Matri Griha werden über 800 Kinder in ländlichen Regionen unterstützt. Sie alle stammen aus sehr armen Familien, deren wirtschaftliche Existenz durch die Zerstörung ihrer Häuser und den Tod ihres Viehs akut gefährdet ist. Mit dem Kauf der Ziegen leistet die Organisation einen wichtigen Beitrag zur Absicherung der Existenzgrundlage und der Ernährung der Familien.

Renovierung der integrativen Sozialschule von Nepal Matri Griha
Das fünfstöckige Gebäude der integrativen Sozialschule von Nepal Matri Griha, das durch die Erdbeben stark beschädigt wurde, ist vollständig und qualitativ sehr gut renoviert worden. Die 350 Schülerinnen und Schüler sind sehr glücklich, dass sie im September 2016 wieder in ihre „neuen“ Klassen zurückkehren durften. Die Renovierungskosten in Höhe von 161.095 EUR konnte die BONO-Direkthilfe zusammen mit anderen befreundeten Unterstützerorganisationen vollständig abdecken.

Aufbau von „Child Friendly Spaces“ zur Traumabewältigung von Kindern
Sie malen, basteln, bauen, singen, spielen – um zu vergessen und um nach vorne zu schauen. Zusammen mit den Schulen in den Erdbebengebieten richtete Maiti Nepal 22 Child Friendly Spaces (CFS) zur Traumabewältigung von Kindern ein. Über 9.000 Kinder, von denen viele miterleben mussten, wie ihre Eltern, Geschwister oder andere Familienangehörige während des Erdbebens ums Leben kamen, werden hier betreut.

Herzliches Dankeschön unserer Partnerorganisationen an Sie

Während des Erdbebens haben viele Nepalesinnen und Nepalesen ihre Lieben oder ihr Leben verloren. Hunderttausende Häuser wurden zerstört. Wir danken allen, die uns unterstützt und unsere Tränen getrocknet haben. Danke, dass Sie uns geholfen haben, wieder aufzustehen. Mit Ihrer Hilfe haben unsere Mädchen wieder zu einem geregelten und normalen Leben zurückgefunden.
Anuradha Koirala, Gründerin und Leiterin von Maiti Nepal

Danke für Ihre großzügige Unterstützung für die benachteiligten Kinder in Nepal. Mit Ihrem Beitrag war es uns möglich, Tausenden Kindern und ihren Familien zu helfen, die durch die Regierung noch keine Unterstützung erhalten haben. Mit Bildung, medizinischer Versorgung und dem Aufbau von Existenzgrundlagen für die Familien werden wir uns auch weiterhin für die Menschen einsetzen. Wir schätzen Ihre wertvolle Unterstützung – ohne Sie könnten wir diese Arbeit nicht leisten!
Shobha Rai, Gründerin und Leiterin von Nepal Matri Griha

Die Aktion „1 Sleeping Bag – 1 Life“, die wir im letzten Winter durchgeführt haben, war ein großer Erfolg. Über 1.000 Schlafsäcke konnten an Menschen verteilt werden, die nach den Erdbeben unter äußerst prekären Bedingungen leben mussten und vom Erfrierungstod bedroht waren. Mit den Decken und Schlafsäcken konnten wir die große Not etwas lindern. Danke für Ihre Solidarität und Hilfe!
Raymond Lindinger, Gründer von SOS Bahini

Spenden Betrag
Verwendungszweck "Erdbeben Nepal" 240.510,47
Verdopplung durch Bethe Stiftung 50.000,00
Allgemeine Spenden 20.098,99
Gesamt 310.609,46
Erfolgte Projektunterstützung EUR
1. Maiti Nepal
Soforthilfe, bei Präventionsmaßnahmen gegen Menschenhandel und
Unterstützung vom Erdbeben betroffene Kinder bei Maiti Nepal
127.100,00
2. Nepal Matri Griha
Soforthilfemaßnahmen, Aufbau temporärer Häuser,,Existenzsicherung für verarmte Familien,
Renovierung des Schulgebäudes und,Schulausbildung für vom Erdbeben betroffene Kinder in NMG Schule
167.259,46
3. SOS Bahini
Soforthilfemaßnahmen + Hilfsaktion "1 Sleeping bag for 1,Life" 13.250,00
4. Help Society Nepal
Soforthilfemaßnahmen 3.000,00
Projektunterstützung gesamt 310.609,46

Hinweis: Weitere € 90.100 für die Erdbebenhilfe von Maiti Nepal wurden durch das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ im Rahmen der Projektpartnerschaft mit der BONO-Direkthilfe zur Verfügung gestellt.